Amtshauptmannshaus

Kontakt

Breite Straße, 16515 Oranienburg

Sagen Sie's weiter


292586

Ihre Firma?

Das älteste Gebäude der Stadt, auch als Kavalierhaus bezeichnet, wurde 1657 für den Leiter der kurfürstlichen Verwaltung im Auftrag der Kurfürstin Louise Henriette als Wohnhaus erbaut. Der Amtshauptmann hatte zu jener Zeit weitreichende Vollmachten, so war er z.B. oberster Richter und Feldherr im Amtsbezirk. Um 1700 erweitert, ist es das bedeutendste frühbarocke Baudenkmal von Oranienburg. Die eigentliche Schauseite des Hauses ist die Rückfront zum Schloss- und Amtshauptmannsgarten hin mit den beiden ovalen Gartensälen, reich gegliederten Stuckdecken sowie dem repräsentativen Mittelrisalit. In der barocken Sichtachse zwischen Schloss und Waisenhaus stellen das Amtshauptmannshaus und das Blumenthalsche Haus in der Breiten Straße wesentliche architektonische Elemente dar. Im Laufe seiner wechselvollen Geschichte war das Amtshauptmannshaus unter anderem auch Rathaus (1851 - 1923), Stadtsparkasse und ab 1935 »Heimat- und Binnenschifffahrtsmuseum Oranienburg«, ab 1957 Kreismuseum. Bis zu seinem Umzug ins Schloss im Jahre 2001 hatte das Kreismuseum Oberhavel hier seinen Sitz.

Bewertungen

 

 Jetzt bewerten
0 0 5 0