Staatsyacht Sehnsucht

Kontakt

Rungestraße 47, 16515 Oranienburg

Sagen Sie's weiter


292563

Ihre Firma?

Die Goldene Yacht wurde, im Auftrag des Brandenburgischen Kurfürsten Friedrich Wilhelm, 1678/79 in Kolberg für die kurbrandenburgische Flotte gebaut. Der Name nahm Bezug auf ihre prächtigen Verzierungen. Die Besatzung bestand aus zwölf Matrosen und das Schiff war mit acht Geschützen bewaffnet. Über den Einsatz der Yacht in der Kriegsflotte ist allerdings nichts bekannt. Sie war im Hafen von Pillau, später in Berlin und danach in Emden stationiert, wo sie schließlich auch abgewrackt wurde. Die Staatsyacht wurde anlässlich der Landesgartenschau in Oranienburg im Jahre 2009 nachgebaut. Die Gartenschau stellte Louise Henriette von Nassau-Oranien, die erste Ehefrau des Großen Kurfürsten, in den Mittelpunkt. Zu ihrer Zeit war die Staatsyacht ein sehr beliebter Schiffstyp und diente vornehmlich repräsentativen Zwecken. Gleichzeitig zeugte der Nachbau von der großen „Sehnsucht“ des Großen Kurfürsten, Preußen als große europäische Seemacht zu etablieren. Die Sehnsucht liegt im Schlosshafen vor Anker. Mitglieder des Vereins sind von Mai bis Oktober an jedem Samstag ab 10 Uhr im Servicehafen an Bord und führen Interessenten nach Voranmeldung auch zu jedem anderem möglichen Termin über das Schiff.

Bewertungen

 

 Jetzt bewerten
0 0 5 0